Müsli & Co

Bircher a la ‚Pfirsich Melba‘

Das Wetter zeigt sich im Moment leider nicht immer sommerlich, umso besser, wenn man den Tag mit einem fruchtigen Müsli starten kann. Im Moment gibt es leckere Pfirsiche und Aprikosen, die sich super für eine neue Kreation des traditionellen Birchermüslis eignen. Normalerweise wird das Birchermüsli bereits am Abend zuvor zubereitet…. Das Pfirsiche Melba Bircher kannst du auch direkt morgens nach dem Aufstehen mixen und einfach noch für 1-2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Perfekt also auch als Frühstück To Go 🙂

Zutaten für 2 Portionen:

100 g Magerquark
120 g Kefir (ich mag besonders gerne den Kefir von Alnatura)
1 großer Pfirsich oder 2 kleine Weinbergpfirsiche
1 gehäuften EL Walnüsse
1 flachen EL Leinsamen, geschrotet
3-4 gehäufte EL zarte Haferflocken
1-2 TL flüssiger Honig (eine besondere Note gibt Kastanienhonig)
1-2 EL Johannisbeeren
Kokosraspeln (optional)
1 dünne Scheibe Ingwer (optional)

 

Zubereitung:

  1. Quark und Kefir in einer Schüssel gut miteinander verrühren.
  2. Pfirsich in feine Würfel schneiden und unter die Quarkmasse heben.
  3. Wer mag, reibt den Ingwer ganz fein in den Quark und vermengt alles gut. Ich finde, dass Ingwer dem Birchermüsli eine frische, aber zugleich würzige Note gibt. Besonders wenn man noch Gewürze, wie Zimt oder Kardamom dazugibt. Diese passen gut kombiniert auch in sommerlichen Müslis und bringen einen Hauch Orient mit. Try & Enjoy 🙂
  4. Nun die Walnüsse zerbröseln und in den Quark geben. Dazu die geschroteten Leinsamen und die Haferflocken untermengen.
  5. Zum Schluss mit etwas flüssigem Honig (oder Ahornsirup) süßen.
  6. Die Müslimischung noch einmal verrühren und in Gläser füllen.
  7. Anschließend Johannisbeeren on top geben. Wer mag krönt die Gläschen noch mit Kokosraspeln und 2-3 Stückchen Walnuss.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.