Food & Life Happinez LifeHappinez

Kurztrip in das verschneite Altastenberg – Hotel Astenkrone

Einfach mal raus, die Ruhe genießen & die Seele baumeln lassen. Ein Wochenendtrip bewirkt manchmal Wunder und man startet mit frischer Energie in die neue Woche. Das nah gelegene Sauerland zeigt sich zur Zeit noch als traumhafte Winterlandschaft und bietet sich perfekt für einen kurzen Erholungstrip an. Vielen ist Winterberg vermutlich ein Begriff und besonders die Wintersportler kennen die schnell erreichbaren Pisten. Bei Schnee und Sonnenschein ist Winterberg selbst jedoch recht überfüllt, weshalb das etwas höher gelegene Altastenberg ein kleiner Geheimtipp ist. Hier liegt das traditionelle Berghotel Astenkrone.

Das Hotel Astenkrone ist ein traditionell und liebevoll geführtes Hotel mit 43 Zimmern, einem kleinen Wellnessbereich und fußläufiger Entfernung zu den Skipisten.

Kurz & Knapp:

Einrichtung: Traditionell, gemütlich und passend zur Umgebung 🙂

Wellness: kleine römische Saune im Außenbereich & Dampfbad ; Schwimmbad & Whirlpool → Ich liebe es im Urlaub vor dem Frühstück schwimmen zu gehen, von daher ist dieser Punkt extrem wichtig für meinen Happinez-Faktor eines Hotels. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Massagen und Beautybehandlungen zu buchen. 🙂

Herrlich…. Da schmeckt der erste Kaffee doch gleich doppelt so gut!

Die kulinarischen Genüsse nehmen wir natürlich immer besonders unter die Lupe, denn auch im Urlaub möchten wir leckere und gesunde Gerichte auf unserem Teller haben. Aufgrund meiner Unverträglichkeiten, bringt dies immer einige Extrawünsche mit sich, sodass ebenso die Spontanität einer guten Küche gefragt ist.

Foodhappinez:

Die Astenkrone bietet 3 verschiedene Möglichkeiten, um die regional typischen sowie kreativen Köstlichkeiten zu genießen:

  • das gemütliche Restaurant
  • die urige Kronenstube mit Bar
  • die Wein- und Geniessbar
  • Auswahl: Speisekarte, Saisonkarte, wechselndes Tagesmenü (komplett oder einzeln), Fondue- oder Racletteabend in der Wein- und Geniessbar (Wintermonate)

        

Meine Wahl aus der Saisonkarte sowie des Tagesmenüs: Pochierter Fisch mit Gurkengemüse (links) & Maispoularde mit Honig-Spitzkohl (rechts) → 🙂 🙂 Problemlos wurde die Kartoffel- oder Pastabeilage durch Gemüse / Salat ersetzt!

Frühstück: Ich liebe ein gemütliches Frühstück ! Deshalb stellt die Qualität und Auswahl am Frühstücksbuffet für mich einen großen Foodhappinez-Faktor dar. Die Astenkrone konnte hier groß punkten: vielfältige Brot- und Brötchenwahl (glutenfreies Brot auf Wunsch) ; Eiervariationen; hochwertige Käse- und Wurstauswahl; Lachs; frische Säfte; Müslistation mit fertigen Mischungen sowie einzelnen Zutaten zum Selbstmischen; frisches Obst & Obstsalat; Joghurt / Quark; frisches Schrotmüsli; laktosefreie Varianten → 🙂 🙂

Daumen hoch!

Kleine Kritikpunkte von mir als Kaffee- & Fitfood-Liebhaberin: Der Kaffee sowie Cappuccino aus der Maschine (Selbstbedienung) könnte schmackhafter sein! Nüsse für die Müslibar wären super!

      

Kleiner Tipp für Porridge-Fans: Ein gutes Frühstücksbuffet bietet immer Zutaten, um Müsli selbst zu mischen. Gib auf deine Mischung aus Haferflocken & Co einfach etwas heißes Wasser aus dem Teekessel und schon hast du dein warmes Porridge!

Astenkrone-Fazit: Es war ein sehr schönes Wochenende, das kaum Wünsche offen ließ. Für einen Kurztrip ist der Wellnessbereich völlig ausreichend, wobei ein separater Ruheraum (getrennt vom Schwimmbad) eine Bereicherung wäre. Wintersportler können direkt auf die gegenüberliegende Piste starten und auch für Spaziergänge gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Das Berghotel Astenkrone überzeugt mit Gemütlichkeit, Gastfreundschaft und einer schmackhaften Küche! Für eine kurze Erholung vom Alltag ohne weite Fahrt auf jeden Fall empfehlenswert! → 🙂 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.