Bäckerei Glutenfrei

Powerbrot (glutenfrei & voller Superfoods)

Das Brot steckt voller Powerzutaten, die uns mit Energie, Nährstoffen und Proteinen versorgen. Zudem ist es glutenfrei und ruck zuck gemacht. Für mich ist es eine tolle Alternative, um herzhafte Sandwiches zu machen. Bevor ich euch das Rezept präsentiere, gibt’s ein paar Infos zu den Zutaten, die eigentlich doch so unscheinbar sind…

Quinoa überzeugt mit hochwertigem Eiweiß sowie wertvollen Aminosäuren. Zudem enthält Quinoa reichlich Eisen und unterstützt so die Blutbildung. Der Keimprozess des PURYA Supersprouts-Pulvers sorgt zusätzlich dafür, dass die Nährstoffe besser verfügbar sind!

Kürbiskerne stärken u.a. mit reichlich Vitamin B die Konzentration und das Gedächnis.

Sonnenblumenkerne stecken voller Eiweiß, Vitamin B , gesunder Fettsäuren sowie Magnesium.

Leinsamen wirken sich nicht nur positiv auf die Verdauung aus, sondern sind auch ein super Proteinlieferant. Sie haben einen hohen Anteil an wertvollen ungesättigten Fettsäuren und bringen schützende Omega-3-Fettsäuren mit. Am besten immer geschroteten Leinsamen nutzen, da dieser am besten vom Körper verarbeitet werden kann.

Mandeln haben einen Eiweißanteil von rund 20 Prozent und punkten neben den üblichen gesunden Fettsäuren, mit Vitamin E (bekämpft freie Radikale), zahlreichen Mineralstoffen sowie Betacarotin und Flavonoide (entzündungshemmend und Herz-Kreislauf-stärkend).

Hanfprotein sorgt für die Extraportion pflanzliches Eiweiß und enthält alle wichtigen Aminosäuren sowie viele weitere stärkende Nährstoffe.

PURYA Detox Mix: gekeimter Leinsamen, Flosamenschalen & Brennesselpulver. Diese Mischung ist der perfekte Mix aus pflanzlichem Eiweiß, Ballaststoffen, Nährstoffen und Vitaminen, welche das Brot durch die besondere Verarbeitung definitiv in Sachen Superfood aufwerten.

Zutaten für eine Kastenform:

180 g + 50 g Sonnenblumenkerne

50 g + 40 g Kürbiskerne

100 g Mandeln

100 g Reismehl

70 g Quinoaflocken

1 TL Salz (vorzugsweise Meersalz)

1 EL Chiasamen

2 EL geschroteter Leinsamen

60 g Walnüsse

1 EL italienische Kräuter (getrocknet)

450 ml Wasser

1 EL Hanfprotein (optional)

2 EL PURYA Detox Mix (optional)

1 EL PURYA gekeimter Quinoa (optional)

Sesamkörner zum Bestreuen

 

Zubereitung:

  1. 180g Sonnenblumenkerne, 50 g Kürbiskerne sowie die Mandeln gemeinsam auf höchster Stufe in einer leistungsstarken Küchenmaschine mahlen. (Thermomix: 10 Sekunden / Stufe 10) Anschließend in eine große Schüssel umfüllen.
  2. Nun alle weiteren Zutaten (bis auf das Wasser) hinzugeben und alles gut miteinander vermengen.
  3. Wasser hinzugeben und sorgfältig mit dem Powermix vermengen, sodass eine breiige Masse entsteht. Die Masse sollte nun ca. 30 Minuten ruhen, damit sich alle Zutaten gut miteinander verbinden können.
  4. Nach guten 20 Minuten kann der Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorgeheizt und eine Kastenform mit Backpapier ausgelegt werden.
  5. Aus dem Powermix ist nun eine feste Masse geworden, welche nun in die Kastenform gefüllt und mit einem Esslöffel fest gedrückt wird.

  6. Zum Schluss noch mit den Sesamkörnern bestreuen und mit einem Esslöffel andrücken.

Tipp: Ich lagere das Brot am liebsten im Kühlschrank. Es hat so zwar eine feste Konsistenz, hält sich aber länger frisch.

Kurzinfo PURYA Superfoods: PURYA ist eine junge Marke aus Hamburg, die sich auf die Entwicklung und Produktion von veganen Proteinen und hochwertigen BIO-Produkten spezialisiert hat. In der Produktpalette finden sich unter anderen Proteinpulver & vegane Proteine (z.B. Süßlupinenprotein), Riegel, Super Sprouts (z.B. gekeimter Leinsamen oder Quinoa) und den bereits vorgestellten Detox Mix. Bei der Auswahl sowie Zusammensetzung der Produkte wird auf höchste BIO Qualität geachtet und es sind ausschließlich natürliche Zutaten zu finden. Zudem ist kein raffinierter Zucker als Süßungsmittel zu finden. Stattdessen nutzt PURYA Kokosblütenzucker, welchen ihr ja bereits aus vielen unserer Rezepte kennt. Diese bewusste Auswahl und hochwertige sowie natürliche Zusammensetzung der Produkte hat mich überzeugt, obwohl ich mich nicht ausschließlich vegan ernähre. So nutze ich mittlerweile die Shakes, Riegel und gekeimten Supersprouts regelmäßig im Alltag 🙂 Ich arbeite gerade an einem Artikel über ‚grüne Proteine‘ für euch und werde euch noch weiter von den Produkten berichten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.