Bäckerei Süß

Schokohase ade!

Wer kennt es nicht! Erst freut man sich wochenlang auf Ostern mit den dazugehörigen leuchtenden Kinderaugen, die einen wieder an die eigene Kindheit erinnern, und dann ist es auch schon wieder vorbei 🙂 Zurück bleiben oft Berge von Ostereiern, Süßkram & natürlich die Osterhasen. Es ist auch kein Wunder, wenn sooo viele Osterhasen unterwegs waren: Papa, Mama, Oma, Opa, Tante, Onkel, Patentante, Patenonkel, beste Freundin usw.! Bei jedem hat der Osterhase Schokolade versteckt! Ist bekannt, oder? 😉

Die Tage & Wochen verstreichen, die Schüssel mit der ergatterten Beute leert sich, nur die Schokohasen lachen mich fröhlich weiter an. Und ich weiß, so schnell werden sie nicht verschwinden! Dann gibt es bei uns nur eine schnelle Möglichkeit sie zu vernichten: ein Kuchen muss her! Wer mich kennt, weiß, dass ich eine kleine Naschkatze bin und Kuchen immer bei uns geht, hihi!

 

Zutaten:

300 g Dinkelmehl
200 g weiche Butter, plus etwas zum Einfetten
100-150 g Schokoladenosterhasen, in kleinen Stücken
100 g Rohrohrzucker
70 g Kokosblütenzucker
20 g Milch (z.B. Mandelmilch)
4 Eier
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
Kastenform 25 cm

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Die Kastenform einfetten und mit etwas Mehl ausstreuen.
  2. Milch, Eier, Butter und Zucker schaumig schlagen. Dann das Mehl, Backpulver und eine Prise Salz dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss die kleinen Schokoladenstücke untermengen. Den Teig in die Kastenform geben und 60 min. backen.
  3. Kuchen herausnehmen, auskühlen lassen und nach Wunsch mit Puderzucker oder Schokoladenguss überziehen. Fertig! Lasst es euch schmecken, yummy !

Tipp

Wenn ihr keinen Kokosblütenzucker zur Hand habt gehen auch 170 g Rohrohrzucker. Wem das zu viel Zucker ist, einfach den Zucker etwas reduzieren 🙂

Bei einer Springform (26 cm) verkürzt sich die Backzeit auf ca. 45 min.

Kurz vor Ende der Garzeit mache ich mit einem Holzstäbchen eine Garprobe. Bleibt etwas am Holzstäbchen hängen braucht der Kuchen noch ein paar Minuten länger!

Wer den Kuchen glutunfrei haben möchte, kann dafür glutunfreies Mehl z.B. von Schär nehmen.

 

Nur gut, dass auch meine Tochter noch Geburtstag hat, so kann ich dem letzten Hasen auch die letzte Ehre erweisen.;-) Motto war Schmetterling 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.