Müsli & Co Sweet Happinez

Bananut Powerriegel (ohne Backen)

Die Rezeptidee für meine Powerriegel ist entstanden, da ich für die laufende Tennissaison einen leckeren Energiespender für das Mannschaftsspiel brauchte (für alle Mädels) und mich eine überreife Banane aus dem Obstkorb anhimmelte. Die Riegel sind einfach gemacht, müssen nicht in den Ofen und können ganz nach Geschmack angepasst werden. Ich habe noch eine Extra Portion PURYA-Power dazugegeben 🙂 Wichtig ist nur, dass die Riegel gekühlt sind und nicht in der Sonne stehen. Das Kokosöl wird sonst weich und lässt den Riegel aufweichen.

Zutaten für eine Backform (rechteckig oder rund):

1 reife Banane
10 Datteln (vorzugsweise Medjool-Datteln)
3 EL Cashewnüsse
3 EL Kokosöl
1,5 EL Kakaonibs
1 EL Chiasamen
2 EL Kokosraspeln
1 EL Sonnenblumenkerne
70 g Haferflocken
40 g grob gehackte Pekannüsse
1-2 EL PURYA Protein Drink Rote Banane – Baobab (optional; oder Alternative)
1 EL PURYA Quinoa gekeimt (optional)
Zubereitung:
  1. Datteln (in grobe Stücke) und Cashewnüsse in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und mindestens 3 Stunden einweichen. Nach der Einweichzeit das Wasser abgießen.
  2. Cashews, Dattelstücke, Banane und Kokosöl (flüssig) pürieren. (Thermomix: 15 Sekunden/ Stufe 10).
  3. Die übrigen Zutaten hinzugeben und ordentlich vermengen, sodass eine klebrige Masse entsteht. (Thermomix: 30 Sekunden /Stufe 4).
  4. Die Backform mit Backpapier auslegen und den Teig hineinreichen (Ca. 2 cm flach). Da der Teig etwas klebrig ist, bietet es sich an, 1-2 EL Kokosraspeln darüber zu streuen und mit einem nassen Esslöffel glatt zu streichen.
  5. Ab in den Kühlschrank und mindestens 3 Stunden kühlen.

Die Powerriegel schmecken am besten frisch aus dem Kühlschrank oder leicht gekühlt 🙂

Für die Extraportion Eiweiß und Power habe ich etwas vergasen Proteinpulver sowie gereimten Quinoa hinzugegeben. Dies ist aber optional, bringt den Riegeln aber eine zusätzliche Portion Nährstoffe. Wichtig ist aber, dass es tatsächlich veganes Proteinpulver ohne künstlichen SchnickSchnack ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.