Glutenfrei

Süßkartoffelbrownies

Diese Brownies sind saftig, schokoladig und kommen ganz ohne Zucker sowie herkömmliches Mehl aus. Die Süßkartoffeln geben den Brownies lediglich ihre Konsistenz und sind nicht zu schmecken. Die Idee habe ich aus eines der bezaubernden Deliciously Ella – Bücher und habe es nach meinem Geschmack abgeändert 🙂

Zutaten für eine rechteckige Backform:
2 mittlere Süßkartoffeln
ca 12 Datteln (am besten Medjooldatteln, da diese süß und weich sind)
0,5 Becher (Kaffeebecher) gemahlene Mandeln
3/4 Becher Vollkornreismehl
2 TL Kakaopulver
3 EL Ahornsirup
2 EL Haferflocken (glutunfrei oder normal)
2 TL Weinsteinbackpulver
2 Tafeln Zartbitterschokolade mit hohem Kakaoanteil
3 TL Chiasamen (optional)
3-4 EL Mandelmilch
2-3 EL Naturjoghurt

Zubereitung:
1. Süßkartoffeln schälen, in Stückchen schneiden und in Wasser kochen bis sie weich sind. Etwas
abkühlen lassen.
2. Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine rechteckige Backform mit
Backpapier auslegen und die Ränder etwas fetten.
3. Süßkartoffeln mit Datteln und Ahornsirup fein pürieren.
4. Reismehl, Mandeln, Backpulver, Kakao, Chiasamen und Haferflocken in einer Schüssel
mischen.
5. 1 Tafel Schokolade im Wasserbad schmelzen.
6. Die Süßkartoffel-Dattel-Masse mit den trockenen Zutaten mischen und auch die Mandelmilch
unterrühren. (Falls euch der Teig zu trocken ist, ruhig noch etwas Mandelmilch hinzugeben)
7. Die geschmolzene Schokolade unter den Teig rühren und alles in die Backform geben.
8. Im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Nach der Backzeit 10 Minuten in der
Form ruhen lassen bevor der Rand abgenommen wird.
9. Wenn die Brownies etwas abgekühlt sind, mit dem Guß bestreichen. Dafür die übrige Tafel
Schokolade im Wasserbad schmelzen. Wenn die Schokolade flüssige ist, zügig den Naturjohurt
unterrühren und direkt auf den Kuchen streichen.Brownies ruhen lassen, damit der Guß etwas fest
werden kann.

Ich liebe diesen Schokoguß, da der Joghurt ihn schön cremig macht und eine erfrischende Note mitbringt.

Tipp: Probiert den Schokoguß mal für andere Kuchen oder Muffins.

Anregung: Gesunde und ganz neue Rezeptideen von Deliciously Ella findet hier unter:   https://deliciouslyella.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *