Müsli & Co

Süßkartoffelmus ‚Sweet & powerful‘

Hier ist es endlich…. das Rezept für eine meiner Lieblingskreationen zum Frühstück. Das Süßkartoffelmus mit Möhren, Birne und einem Hauch Ingwer. Es ist herrlich cremig und lässt sich für verschiedene Frühstücksideen nutzen. Frisch zubereitet schmeckt es besonders lecker mit einem Kleks Kokosjoghurt. Zudem macht es sich super als Basis für eine leckere Frühstücksbowl oder bringt Energie im Overnightmüsli TO-GO. Die Süßkartoffel steckt voller gesunder Nährstoffe und bringt in Kombination mit Möhre und Birne eine gute Portion Energie für den Start in den Tag mit. Durch ein kleines Stück Ingwer bekommt das Mus eine fruchtige Schärfe. Ingwer wirkt entzündungshemmend und kurbelt den Stoffwechsel an. Ich gebe in fast alle Smoothies oder Obst-/Gemüsepürees ein kleines Stückchen Ingwer. Das ist aber natürlich Geschmacksache und kann einfach weggelassen werden.

Tipp: Wenn das Mus abgekühlt ist, wird die Konsistenz etwas dicker. Ich verrühre es einfach mit einem Schuss Kokoswasser, um es wieder aufzulockern. Kokoswasser ist nicht so cremig, wie eine Milchvariante. Zudem ist es eine kalorienarme Variante und wirkt isotonisch.

Zutaten für ca. 3 Portionen (je nach Zubereitungsart):
1 große Süßkartoffel
2-3  Möhren
1 kleines Stück Ingwer (optional)
100 ml Mandelmilch
2 Datteln (vorzugsweise Medjool) oder 2 TL Honig
1 reife Birne
0,5 TL Zimt (optional)

Zubereitung:

  1. Süßkartoffel schälen und in grobe Stücke schneiden. Möhren ebenfalls in grobe Scheiben schneiden. Ich kaufe meistens BIO-Möhren, sodass ich die Möhren gar nicht schälen muss und sie nur gut abwasche. Ingwer schälen und das Gemüse mit den Datteln sowie 50 ml der Mandelmilch ca 15 Minuten garen. Während der Garzeit sollte regelmäßig umgerührt werden. Für alle Thermomixbesitzer: 15 Minuten; 100 Grad; Stufe 2
  2. Wenn das Gemüse weich gegart ist, die Birne in Stückchen hinzugeben. Wenn du das Mus etwas feiner haben möchtest, ist es besser, die Birne zu schälen.
  3. Die restliche Mandelmilch sowie die Prise Zimt hinzugeben und alles fein pürieren. (Thermomix: 20 Sekunden / schrittweise hochschalten auf Stufe 10).
  4. Fertig 🙂 Probieren…direkt löffeln… oder abkühlen lassen und in ein verschließbares Glasgefäß füllen.

 

Zubereitungsidee: Overnight-Chia-Müsli

Für mein Overnightmüsli brauchst du zusätzlich:

Kokoswasser, 1 EL Chiasamen, 50 ml Mandel – oder Kokosmilch, 1 kleine Blutorange, Kokoschips und Pekannüsse.

Zunächst werden die Chiasamen mit der Milch gemischt und für mindestens 15 Minuten beiseite gestellt, sodass sich die Chiasamen mit der Milch binden können. In ein hohes Glas (ich nehme am liebsten die 0,5 l Sturzgläser von Weck) werden nun zunächst 3-4 EL Süßkartoffelmus gegeben. Das Süßkartoffelmus verrühre ich vorher mit einem guten Schuss Kokoswasser 🙂 Anschließend wird der Chiapudding darauf platziert. Für die frische Note kommt nun eine geschnittene Blutorange (oder Orange) on top. Wer mag, gibt noch einen Kleks Kokosjoghurt hinzu. Als krönender Abschluss darf natürlich nicht die Knusperschicht fehlen. Es passen besonders gut Kokoschips und geröstete Pekannüsse. Das kannst du natürlich nach Lust und Laune variieren. Try & Enjoy 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.