gedeckter Tisch Happy family

Heute vegetarisch? Couscous mit Kindergemüse

Heute mal vegetarisch? Wie schon die Überschrift erahnen lässt, ist dies ein perfektes Gericht für die kleinen Mäuse. OK, auch für die Großen! Wir essen es nämlich auch sehr gerne, wenn es mal wieder heißt: heute mal kein Fleisch! Zum Leid meines Mannes: “ohne Fleisch??“ (plus Hundeblick :-)) Ich versuche mindestens 1 Mal die Woche ohne Fleisch zu kochen, da ich der Meinung bin, dass wir heutzutage viel zu viel Fleisch konsumieren. Die Couscous Pfanne habe ich mit einem Harissa-Gewürz (in Pulverform) verfeinert. Ich wollte mal etwas Neues ausprobieren! Das ergibt eine spezielle arabische Note. Beim Würzen würde ich etwas zurückhaltend vorgehen, da es sonst schnell zu scharf werden kann. Eine kleine Prise reicht. Die Kinder haben es geliebt und verlangten Nachschlag – hihi. Wer kein Harissa-Gewürz zu Hause hat, kann auch mit Curry würzen oder selbst variieren. (siehe Tipp) Dieses Gericht ist wirklich leicht und sehr schnell zu zubereiten. Probiert es einfach aus, den Kindern wird es schmecken 🙂

Zutaten:

2 Möhren
1 kleine Dose Mais (Füllmenge 150g)
120 g TK-Erbsen
120 g Couscous
300 ml Gemüsebrühe
1 Prise Harissa Pulver
je ½ TL gemahlener Koriander und Kreuzkümmel (Cumin)
Öl

Zubereitung:

  1. Möhren waschen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Möhrenstückchen 2-3 min. unter Rühren anbraten. TK-Erbsen und Mais hinzugeben und 2 min. mitbraten. Brühe und Gewürze zugeben, kurz aufkochen lassen.
  3. Couscous einrühren, vom Herd nehmen und ca. 5-7 min. quellen lassen. Mit Salz & Pfeffer abschmecke – Fertig! Lasst es euch schmecken 🙂

Variante

Das Gemüse habe ich auf meine Kinder abgestimmt! Man kann natürlich auch verschiedene andere Gemüsesorten, wie zum Beispiel Paprika, Zucchini oder Kichererbsen verwenden. Für etwas mehr Pfiff empfehle ich Frühlingszwiebeln!

Wer gar nicht auf Fleisch verzichten kann, passt Hähnchenbrustfilet sehr gut dazu.

Tipp

  • Harrissa besteht aus Chili, Kreuzkümmel, Cayenne-Pfeffer, Knoblauch und Koriander. Normalerweise ist Harissa als Paste zu kaufen oder zu verwenden. Dann verrührt man das Pulver mit etwas Öl zu einer Paste. Achtung: scharf!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.