gedeckter Tisch Happy family

Kürbisspalten mit knusprigem Bacon & Rosmarin!

Wenn die Bäume langsam und immer mehr ihre Blätter verlieren, weiß man, dass der Herbst in seiner vollen Blüte steht. Natürlich kann der Herbst sich auch von seiner miesen Seite zeigen. …mit Kälte, Wind und Dunkelheit. Aber wenn die Sonne mal heraus kommt, ein lauer Wind weht, die gelb-rötlich-violetten Blätter von den Bäumen rieseln und die Kinder im Laub herum tollen oder Blätter sammeln, muss man den Herbst einfach nur mögen. 🙂 Genauso wie die Kürbiszeit. Ja, ok, die Kürbissaison startet bereits im August, aber meiner Meinung nach schmeckt der Kürbis im Herbst und Winter einfach besser und man hat mehr Lust auf ihn! Warum auch nicht! Er ist kalorienarm, ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und macht lange satt bedingt durch die Ballaststoffe, die unserer Verdauung auf die Sprünge helfen. (Weitere interessante Fakten zum Kürbis und anderen vitaminreichen Gemüse-/Obstsorten findet ihr auf …..) Zum Rezept: Die Kürbisspalten sind leicht zuzubereiten und werden im heißen Ofen gebacken. Sie eignen sich perfekt als Vorspeise oder Beilage. Ich habe sie letztens mit einer Kalbshaxe kombiniert. Durch den zugefügten Honig bekommen sie eine leckere, süßliche Note. Die Kinder haben sich wortwörtlich die Finger danach geleckt 🙂 Viel Spaß beim Nachbacken.

Zutaten:

1 Hokkaidokürbis, gewaschen, entkernt, in 2 cm dicke Spalten geschnitten
125 g Baconwürfel oder rohe Schinkenwürfel
1-2 Knoblauchzehe, geschält
1-2 EL Rosmarin, gewaschen, trocken geschüttelt, klein gehackt
60 g Butter
2 EL Honig, Ahornsirup oder Agavendicksaft
Salz & Pfeffer
1 Prise Muskat
1 Prise Thymian (optional)

Zubereitung:

  1. Backofen vorheizen auf Ober- und Unterhitze 200 Grad. Backblech mit einem Backpapier auslegen und die Kürbisspalten mit der Schalenseite nach unten versuchen aufrecht hinzustellen, ansonsten hinlegen. Diese salzen & pfeffern.
  2. Die Butter mit Bacon oder Schinkenwürfeln, Rosmarin, einer durch eine Knoblauchpresse gedrückten Knoblauchzehe, Muskat und Thymian mischen. Diese Bacon-Rosmarin-Butter auf die Kürbisspalten verteilen. Im Ofen ca. 30 Min. backen. Mit Honig oder Ahornsirup beträufeln und weitere 5 Min. fertig backen.

 

Die Kürbisspalten habe ich mit Bulgur angerichtet. Dazu gab es Lachs.

Tipp

Wenn ein ganzer Hokkaido zu viel ist, einfach die Hälfte von allem nehmen. Die andere Kürbishälfte könnt ihr zum Beispiel für eine Suppe oder für gemischtes Ofengemüse verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.